Bedeutung der Heilpraktiker für Psychotherapie in der Patientenversorgung

 „Ein Beispiel für die Bedeutung des Heilpraktikerberufes für die Patientenversorgung in Deutschland ist die Psychotherapie. Studien verweisen immer wieder auf den Versorgungsmangel in der Psychotherapie. Die Wartezeiten auf einen kassenfinanzierten Therapieplatz bleiben mit durchschnittlich 20 Wochen Wartezeit eklatant.
Dem gegenüber stehen 18 Millionen Menschen, die eine Therapie benötigen. Viele entscheiden sich daher, diese privat zu finanzieren. Über 10.000 Heilpraktiker für Psychotherapie sind in ihren eigenen Praxen mit täglich rund 27.000 Patientenkontakten tätig. Das sind über 9 Millionen Patientenkontakte im Jahr.
Die psychotherapeutische Behandlung durch Heilpraktiker ist trotz der fehlenden Kostenübernahme durch gesetzliche Krankenkassen immer mehr gefragt und ein unverzichtbarer Bestandteil der psychotherapeutischen Versorgung in Deutschland. Sie entlasten die gesetzlichen Krankenkassen jährlich um ca. 226 Millionen Euro, da unter den Selbstzahlern nur rund 10% privat krankenversichert sind. Die Abschaffung des Heilpraktikers für Psychotherapie hätte außerdem auch eine Reduzierung der Methodenwahl auf derzeit drei in Deutschland als „wissenschaftlich“ anerkannte psychotherapeutische Verfahren. Zum Vergleich: In Österreich werden haben 22 Therapieverfahren die wissenschaftliche Anerkennung.“


Neue Beratungsmöglichkeiten

Außergewöhnliche Zeiten….   außergewöhnliche Maßnahmen…

Ich biete Ihnen auch Telefon- und Online-Beratung an !!!!

Bitte kontaktieren Sie mich unter 0172-6 92 90 91 oder

info@psychotherapieklapper.de

5-Minuten-Meditation

Nimm eine bequeme Sitz- oder Liegeposition ein. Atme tief ein und aus. Beachte Deinen Atem wie er kommt und geht. Lass mit jeder Ausatmung immer mehr los. Lass Deine Gedanke ziehen – so wie sie Dir gerade in den Kopf kommen. Versuche Dich auf Deinen Atem und Deinen Körper im Hier und Jetzt zu konzentrieren. Nur das ist gerade wichtig. Atme ruhig weiter. Wenn Du möchtest schließe die Augen oder lasse sie wenn möglich in die Ferne schweifen. Atme ruhig weiter ein und aus.

Nimm Dir dafür jeden Tag etwa 5 Minuten Zeit – so regelmäßig wie möglich.

Mit ein bisschen Übung wirst Du schon bald eine Verbesserung Deines Stress-levels bemerken und kannst diesen auch bewusst herabsetzen.

 

Nur Wunsch?

Was müsste geschehen, damit Sie sich besser fühlen?

Setzen Sie sich Ziele, die realistisch und gleichzeitig von Ihren innersten Wünschen und Werten getragen werden. Zerlegen Sie das große Ziel in möglichst kleinere, erreichbare Teilziele.

Und jetzt: Fangen Sie an!

Motivation

Jeden Tag aufstehen. Jeden Tag die gleiche Arbeit.

Jeden Tag die gleichen Abläufe – die gleiche Routine.

Warum mache ich das? Macht das alles noch Sinn?

Wie lange halte ich da noch durch?

Machen Sie nicht einfach so weiter.

Finden Sie mit mir zusammen andere Perspektiven oder Ihre persönlichen Motivationssätze um besser durch den Alltag zu kommen.

 

Perspektiven

Was ist mir wirklich wichtig im Leben?

Wie soll es weitergehen?

Was hat gerade seine Zeit?

Fragen über den richtigen Weg im Leben begegnen uns immer mal wieder.

Ein Perspektivwechsel kann helfen eine neue Sichtweise auf die Dinge zu bekommen, um dann für sich ganz bewusste Entscheidungen zu treffen.