Systemische Beratung

In dieser Art der Therapie bzw. Beratung werden viele verschiedene Therapiemethoden vereint. Eins haben alle gemeinsam: der Klient wird als Ganzes in seinem dazugehörigen Umfeld (System) betrachtet. Verschiedene Methoden stehen dem Therapeuten dabei wie in einem Werkzeugkasten zur Verfügung z.B. Reframing (Umdeutung von Glaubenssätzen), die Ego-State-Therapie (Arbeit an inneren Anteilen) oder die Aufstellungsarbeit (Beispiel Familienbrett). Durch bewusst veränderte Sichtweisen werden die Probleme des Klienten, welche vorher als Auftrag definiert wurden, im System aufgedeckt und eine entsprechende Veränderung und damit Problemlösung angeregt. Die eigentliche „therapeutische Arbeit“ liegt dabei alleine in den Händen des Klienten. Der Therapeut begleitet und regt durch Fragestellungen die Veränderungsprozesse an.

Die Systemische Therapie wurde nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen nun als wirksame Therapieform anerkannt.